Single Blog

Die Vielfalt macht den Unterschied: gönnen Sie Ihrem Englisch mal eine Abwechslung.

10 Ausdrücke die Ihnen als Unternehmer oder Führungskraft in Ihrem englischen Sprachgebrauch nicht fehlen dürfen

(und zugleich Ihrem Sprachstil neue Varianten verleiht)

Sie wissen ja wie das mit Geheimtipps ist: sobald sie ausgesprochen werden, sind sie schon nicht mehr geheim. Deshalb erhalten Sie hier keine Geheimtipps, sondern vielmehr hilfreiche und praktische Tipps die jeder kennt – wir Amerikaner auf jeden Fall.

Nun, wer jetzt denkt, ich sei eingefahren und suche die Tipps nach deren Einfachheit aus – der hat recht. Denn was helfen Ihnen Anregungen, die viel zu kompliziert sind und partout nicht in Ihrem alltäglichen Sprachgebrauch einzubinden sind.

Also, hier nun 10 Ausdrücke, genannt „phrasal verbs“ die Sie in Ihrer englischen Kommunikation relativ leicht integrieren können.

„Phrasal verbs“  deshalb, weil es für einige Deutsche Ausdrücke kein einzelnes Wort als Übersetzung gibt.

Legen wir jetzt los mit 10 häufig verwendeten „phrasal verbs“:

  1. Carry on

Nein, es handelt sich hier nicht um Ihr Handgepäck, dass Sie mit an Bord Ihres Fluges nehmen. Es geht hier um ein Verb und es bedeutet: fortfahren oder fortsetzen.

Stellen Sie sich zum Beispiel folgende Situation vor: zu einem Meeting erscheint ein Teilnehmer zu spät, entschuldigt sich und sagt: „sorry, just carry on.“

Sie könnten auch “continue” verwenden. “Carry on” ist leichter zu merken und Sie werden es häufiger hören.

  1. Hold on

Eins zu eins übersetzt bedeutet dieser Ausdruck festhalten. Es kommt auch vor, dass es im Zusammenhang mit etwas festhalten benutzt wird. Wenn Sie jedoch z.B. am Telefon hören:“Just hold on a second. I have to check that”, dann bedeutet es etwas völlig anderes. Nämlich: warten.

Sie können diesen Ausdruck folglich in jeder Situation einsetzen, wenn es um warten geht.

  1. Watch out

„Watch out! Don’t get to close to the machine. It’s in operation and can be dangerous.”

Dieser Ausdruck wird verwendet um jemand zu warnen oder vorsichtig zu sein. Möglicherweise waren Sie schon mal in so einer Situation und wussten dann nicht wie Sie die andere Person warnen könnten. Häufig höre ich dann: „aahh“ oder „oohhh“.

In Zukunft können Sie also ganz einfach „watch out“ sagen und schon hören Sie sich verständlich und souverän an.

  1. Come up with

Wir alle haben in unserem beruflichen Alltag mit Problemen zu tun und müssen dafür Lösungen suchen. Im englischen können Sie „solve“ verwenden. Eine Form stellt auch „to come up with“ dar und hat die gleiche Bedeutung.

„She came up with a plan that enabled the client to save a lot of money.”

Auch in Zusammenhang mit Vorschlägen setzen wir diesen Ausdruck ein.

„She came up with an excellent suggestion.“

  1. Get along

Kommen Sie mit Ihren Kollegen aus? Klar doch! Und wenn Sie das jetzt Ihrem amerikanischen Kollegen mitteilen wollten, würden Sie sagen: „We all get along“.

Diese Formulierung verwenden Sie, wenn Sie mit jemandem gut auskommen oder mögen.

Übrigens: es gibt für diese Bedeutung kein anderes Wort im Englischen – nur „get along“

  1. Fed up

Manchmal ist es gar nicht so leicht einen kühlen Kopf zu bewahren in unserem beruflichen Umfeld. Wie formulieren Sie in Englisch also einem Kollegen gegenüber, dass Sie die Schnauze voll oder es einfach satt haben?

Schon klar, dass Sie das wahrscheinlich nicht wirklich so deutlich zum Ausdruck bringen würden. Oder Sie sprechen über einen Kunden und äußern sich so: „our customer ist really fed up with our delivery time.“

  1. Put off

Sind Sie so eine Person, die manchmal Aufgaben vor sich herschiebt? Keine so schöne Angewohnheit, oder? Ich kann mich da nicht rausnehmen. Es gibt im englischen ein ganz kompliziertes Wort für „etwas vor sich herschieben“ : to procrastinate. Merken Sie was?

Das kann sich doch kein Mensch merken! Deshalb hier eine einfache Alternative: to put off.

„Don’t put this off until next week. Start the planning now.”

Put off bedeutet auch: absagen. Beispiel: “I’m sorry to have to put you off again, but I’m just too busy.”

  1. Fix up

Wenn Sie jemanden um etwas bitten, z.B. eine Besprechung zu arrangieren, könnten Sie sagen: „Could you please arrange the meeting for me?“ oder „Do you think you could fix up a staff meeting for me?

Beide Varianten sind geläufig und bedeuten „etwas arrangieren, organisieren, festsetzen“.

  1. Pencil in

Nachdem Sie jemandem darum gebeten haben, die Besprechung zu arrangieren, kommt womöglich die Frage: wann soll ich Sie ansetzen? Wenn Sie den Termin erst Mal vorläufig ansetzen möchten um zu sehen, wer Zeit hat und wer nicht, dann drücken Sie sich so aus: „let’s pencil it in for Friday morning and see whether everyone else is free then.

„Pencil in“ wird verwendet für eine Situation die noch nicht ganz sicher ausgemacht, gebucht oder angesetzt ist.

  1. Run out of

Die Zeit rennt doch wie irre, oder?  Und bevor wir uns umsehen ist sie wie im Flug vorbei. Oder Sie warten am Drucker auf Ihr Dokument und das Papier ist aus? Dafür wenden wir „run out of“ an.

„The printer ran out of paper so I first have to refill the paper tray.”

“I didn’t manage to finish the presentation yesterday. I ran out of time.”

Und das sind sie auch schon: 10 Ausdrücke, die Ihrem Englisch einen neuen Touch geben.

Vielleicht denken Sie das nächste Mal in Ihrem englischen Gespräch daran sie zu verwenden. Viel Erfolg dabei!

Ach so? Ihre Englischkenntnisse reichen dafür nicht aus? Sie sind schon total happy, wenn Sie sich an einfache Vokabeln erinnern können?

Dann holen Sie sich doch meine “5 quick tips” um Ihre “sleeping” Englischkenntnisse aufzufrischen. Hier unten finden Sie den Link dafür.

 

Comments (0)