Single Blog

Briefe schreiben? Eher nicht!

Gehören Sie auch zu den Menschen, die heute keine Briefe mehr schreiben, sondern ausschließlich Emails und Whatsapp Nachrichten? Bestimmt, oder?

Um so erstaunlicher fand ich neulich in einem Training, dass die Kursteilnehmer in einer Übung „I write letters“ verwendet haben. Es ging in der Übung darum, mit verschiedenen  Vorgaben einen englischen Satz zu bilden. Unter anderem war als Vorgabe das Verb „write“ gegeben. Und jetzt kommt’s:

alle, alle Teilnehmer bildeten den Satz „I write letters.“ Was mich dabei so erstaunt ist, dass heutzutage doch niemand mehr Briefe schreibt. Das gleiche passierte mit dem Verb „read“ und prompt kam der Satz: „I read books“. Beim Nachfragen, ob sie wirklich Bücher lesen, kam durch die Bank als Antwort: Nein, ich lese keine Bücher!

Erstaunlich oder?

Wieso wurden dann diese Sätze verwendet, wenn man eigentlich keinen wirklichen Bezug dazu hat? Wäre es nicht viel hilfreicher für Ihr Englisch einen Satz zu bilden mit einer wirklichen Verbindung zum Berufsalltag?

Der Satz könnte dann so lauten: „I write many emails a day.“

Verstehen Sie was ich meine?

Wenn Sie Sätze bilden, dann überlegen Sie genau, ob das in Ihrem Alltag wirklich vorkommt.

Warum?

Weil es Ihnen dadurch viel leichter fällt, sich möglicherweise schwierige Wörter, Satzstellungen, Grammatik oder Themen zu merken.

Also, beim Üben verwenden Sie nicht „ I read books“ (es sei den Sie lesen tatsächlich viele Bücher) sondern „I read a lot of reports.” oder “ I read lot of technical documents” oder “I read   a bunch of blog sites” etc.

Und ja, I read a  lot of books und möchte nicht ohne Bücher leben.

Comments (0)