Single Blog

Der kürzeste Englisch Kurs der Welt

Die sechs wichtigsten Wörter im Englischen: “I admit that I was wrong.”

Die fünf wichtigsten Wörter im Englischen: „You did a great job.“

Die vier wichtigsten Wörter im Englischen: „What do you think?“

Die drei wichtigsten Wörter im Englischen: „Could you please…?“

Die zwei wichtigsten Wörter im Englischen: „Thank you.“

Das wichtigste Wort im Englischen: „We.“

Das unwichtigste Wort im Englischen: „I.“

Achten Sie auf Ihre Wörter wenn Sie in Englisch kommunizieren? Oder Sind Sie möglicherweise auch so jemand, der/die meint:“Hauptsache ich werde verstanden und ich komme ganz gut zurecht. „? Im Prinzip geht es doch nur um das Aneinanderreihen von Wörtern, oder? Vielleicht achten Sie auf die korrekte Anwendung von Adjektiven oder Adverben oder Verben. Möglicherweise ist Ihnen die richtige Grammatik wichtig. Und ja. Das sind sicherlich interessante und wichtige Punkte. Wie wäre es allerdings, wenn Sie mit ganz bestimmten englischen Wörtern eine viel höhere Aussagekraft erzielen und dadurch überzeugender, weltmännischer und kompetenter wirken? Ich gebe Ihnen mal ein Beispiel:

In einem Meeting könnte eine Antwort auf eine Frage so lauten: „I’ll have to get back to you with the answer.“  Und hier eine Variante: „I’ll be happy to get back to you with the answer.”

Erkennen Sie nun den Unterschied? Es kommt eben doch auf die Wörter an. Ja, der Austausch von Wörtern ändert die Gedanken. Gedanken lenken uns entweder in negative oder positive Handlungen. Es ist unnötig an dieser Stelle zu erwähnen, dass die richtigen Wörter, die richtigen Gedanken in Gang setzen und die wiederum die richtigen Handlungen auslösen.

Denken Sie mal darüber nach. Und wenn Sie wissen möchten welche Wörter Sie in Ihrer englischen Kommunikation anwenden sollten, dann empfehle ich Ihnen meine 5 kurzen Video Tutorials. Darin erfahren Sie, wie Sie ganz einfach Ihrer englischen Kommunikation mit bestimmten Wörtern mehr Punch verleihen.

See you on the other side!

Comments (0)