Single Blog

Ich packe meinen Koffer…

„Ich packe meinen Koffer und nehme eine Zahnbürste mit.“ Erinnern Sie sich an dieses Kinderspiel? Jetzt stehen Sie vielleicht ernsthaft vor einer großen Pack-Aufgabe: vom Messeauftritt sofort zum Business Meeting um die halbe Welt und direkt weiter zur Tochtergesellschaft auf der anderen Seite des Globus zum jährlichen Sales Treffen am späten Nachmittag – alles in Englisch. Und? Was packen Sie nun in Ihren „Englisch“ Koffer? …..

Ihre eingerosteten Englischkenntnisse natürlich, Ihr neuestes Smartphone mit Google Übersetzer darf auch nicht fehlen, ganz viel Selbstbewusstsein, vielleicht noch ein schlechtes Gewissen, weil Sie sich nicht professionell für die englische Herausforderung vorbereitet haben und bestimmt legen Sie auch noch für den Fall der Fälle Ihr altes Taschenwörterbuch von Anno Zündholz mit hinein. Das Ergebnis wird für sich sprechen. Wie ich darauf komme? Nun, immer wieder höre ich von Kunden, dass Ihr letztes englisches Meeting eine Blamage war oder, dass ein Treffen in Englisch  ansteht und allein der Gedanke daran so manchen zum Schwitzen bringt. Warum also nicht schon vorher anfangen eingerostete Englischkenntnisse aufzufrischen? Aber wo fängt man an? Man muss nicht das Rad neu erfinden, um verborgene Sprachkenntnisse zu heben, sondern man muss es anpacken. Hier ein Tipp, den jeder sicherlich schon mal gehört hat, den aber die wenigsten anwenden: wenn Sie gerne Filme anschauen, dann machen Sie das doch mal in der englischen Version!  Das ist eigentlich keine Neuerfindung und in der heutigen Zeit mit Internet, DVDs etc. überhaupt kein Spektakel. Es gibt zig Vorzüge die für englische Filme sprechen: Sie hören die korrekte Aussprache, Sie hören Muttersprachler, Sie hören neue Wörter, Sie erfahren gängige Redewendungen, Sie können womöglich leichter folgen, weil es eine Handlung mit bewegenden Bildern gibt, und, und, und. Es gibt einige Internet Channels die Lernfilme anbieten und auf DW.de können Sie viele englische Reportagen umsonst anschauen (teilweise mit Untertitel). Es ist sicherlich anfänglich etwas mühselig der Handlung zu folgen und wenn der Erfolg nicht bald einsetzt, dann neigt man dazu, das Ganze wieder zu lassen. Jedoch, ist es nicht immer so, dass aller Anfang schwer ist? Das englische Filme schauen allerdings funktioniert, habe ich selber bei einer Kursteilnehmerin mitbekommen. Sie erzählte mir im Laufe des Kurses, dass sie viele Filme in Englisch anschaut und der Effekt war hörbar. Es ging ihr genau wie oben beschrieben. Am Anfang war es leicht frustrierend aber mit Durchhaltevermögen hat das ihr Englisch ziemlich viel gepusht. Also, fangen Sie gleich mit Ihrer englischen Sprachauffrischung an, damit Sie Ihren „Englisch“ Koffer nicht mit überflüssigem Ballast packen, sondern nur mit soliden Kenntnissen.

Möchten Sie mehr einfache Tipps erfahren, wie Sie Ihre Englischkenntnisse schnell auffrischen, um wieder sicher mit internationalen Geschäftspartnern zu kommunizieren?

Klicken Sie hier!

Comments (0)