Single Blog

Time to Change!

Neulich las ich einen Beitrag, in dem es um das Neuerfinden des eigenen Geschäfts ging.

Der Beitrag nannte 21 Gründe dafür, das eigene Business neu zu erfinden. Mal ganz ehrlich? Ich fand mindestens 13 Gründe, die mich ansprachen.

Nun, das ist ein Thema, das mich schon lange „umtreibt“. Bitte jetzt nicht falsch verstehen: Mein Thema „Englisch Training“ finde ich nach wie vor ein wichtiges Thema. Vielleicht denken Sie jetzt, dass ich leicht „crazy“ bin, mich in meinem Alter noch mal neu zu orientieren. Ja, kann man sicherlich so sehen. Bedenke ich jedoch, wie lange ich noch arbeiten möchte und muss, dann sind das schon noch einige Jahre und wenn ich feststelle, dass ich an einem Punkt angelangt bin, bei dem ich nicht mehr glücklich und zufrieden bin, dann ist es eigentlich nie zu spät und das Alter darf dann schon dreimal keine Rolle spielen.

Viele Gründe sprechen dafür

Es gibt ganz viele Gründe, warum ich meinen Fokus auf etwas anderes richten möchte. Zum einen hat es damit zu tun, dass die Nachfrage und der Bedarf von Englisch Trainings in der Form in der ich es anbiete, nicht genügend vorhanden ist. Zweitens hat natürlich die monetäre Seite eine wesentliche Auswirkung, denn der Marktpreis für Englischkurse ist eine einzige Katastrophe und ich habe keine Lust mehr, meinen Service für 75,00 Euro zu verkaufen, wenn man bedenkt, dass ich als Solopreneur einen Stundensatz von mindesten 95,00 Euro verlangen müsste, der durchschnittliche Marktpreis jedoch bei 45,00 Euro die Stunde liegt. Desweiteren finde ich es schwer, mit den ständigen Absagen von Kunden umzugehen, was bedeutet, dass sich das gesamte Training sich ewig hinzieht mit einem Ergebnis, der wirklich zu wünschen übrig lässt. Es gibt noch viele weitere Argumente, die mich bewegen meine Fühler nach etwas anderem auszustrecken.

Und jetzt fragen Sie sich womöglich:“Was macht die Heidi in Zukunft?“

Das verrate ich Ihnen gerne.

Die neue Ausrichtung

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich schon mit Webseiten bedingt dadurch, dass ich meine Internetseiten regelmäßig neu aufgelegt habe. Da ich ein Mensch bin, die gerne selber herausfindet, wie verschiedene Dinge funktionieren, gerade was Technik angeht, habe ich mir im Laufe der Jahre ganz viel Wissen in Sachen Webdesign angeeignet. Alle meine Webseiten, habe ich zum größten Teil immer selber angelegt und umgesetzt und auch schon vereinzelt anderen unter die Arme gegriffen.

Ich höre jetzt viele Leute schon schreien: “Ach ne, das gibt es doch schon wie Sand am Meer.“ Richtig! Was gibt es jedoch nicht wie Sand am Meer? Da fällt die Antwort schon etwas schwieriger aus. Coaches und Trainer gibt es auch wie Sand am Meer. Berater, Personalvermittler gibt es auch massenweise und nicht zu vergessen die ganzen Texter, Grafik Designer, Marketingexperten und Social Networker. So könnte ich die Liste jetzt beliebig weiterführen.

Egal wie einige das jetzt finden werden und egal was andere über mich denken, es geht doch letztendlich darum, eine berufliche Tätigkeit zu finden, die mir Spaß macht, die eine Herausforderung darstellt, die mich erfüllt und mir das Gefühlt vermittelt, das was ich mache wird gebraucht. Sicher: Gute Englischkenntnisse werden auch gebraucht! Wo sind dann jedoch die ganzen Kunden mit schlechten Englischkenntnissen, die endlich mal ein einigermaßen passables Niveau erreichen müssen/wollen? Wo versteckt sich das  Klientel, das bereit ist, einen angemessenen Preis für meine Englischtrainings zu bezahlen? Wo sind die Leute, die Englisch wirklich regelmäßig und tatsächlich in ihrem beruflichen Umfeld brauchen und anwenden und erkennen, dass es nicht genügt „klarzukommen“ mit den vorhandenen Kenntnissen?

Ich habe leider nicht genügend davon „gefunden“. Ja, ich habe Kunden für ein Einzeltraining Englisch über Skype. Und ja, es gibt sie, die meine Unterstützung brauchen aber alles zu Bedingungen, bei denen ich die Krätze kriege.

Englisch ist meine Muttersprache und wird es immer bleiben. Mein Herz schlägt nach wie vor für ein gutes Englisch, und wenn jemand auf mich zukommt, werde ich auch weiterhin diesen Service anbieten und Interessenten tatkräftig unterstützen.

Jetzt heißt es für mich jedoch erst mal: Time to change!

Alles Weitere finden Sie unter: www.webupgrader.de

In diesem Sinne, freue ich mich, wenn Sie mich in diesem neuen Business unterstützen mit Weiterempfehlungen oder vielleicht sogar mit der Beauftragung zur Neugestaltung Ihrer Webseite.

Platon sagte schon: „Es gibt keinen sicheren Weg zum Erfolg, aber einen sicheren Weg zum Misserfolg: es allen Recht machen zu wollen.“

Life is like a cup of tea. It’s the was you make it!

Comments (0)