Single Blog

Wie Sie mit nur 1 Stunde wöchentlich Ihr Englisch upgraden

Das hört sich doch vielversprechend an. Oder etwa nicht?

Wäre es nicht klasse, wenn Sie wirklich nur eine einzige Stunde Ihrer Zeit pro Woche investieren müssten, um Ihre Englischkenntnisse deutlich zu pushen? Ein Traum! Und dabei müssen Sie noch nicht einmal einen regelmäßigen Kurs besuchen, geschweige denn aus dem Haus gehen. Wow! Und nach kürzester Zeit bemerken Sie schon einen drastischen Unterschied. Sie stottern nicht mehr mit „ähms“ und „hmm“, Sie sprechen frei und ohne Hemmungen in Englisch und das auch noch in einer eloquenten Art und Weise, dass Ihre Geschäftspartner nur noch Bauklötze staunen. Zusätzlich ringen Sie nie wieder nach englischen Wörtern oder umschreiben umständliche Ihre Botschaft oder Aussage, Sie haben also immer die passenden, fachlich richtigen Wörter auf der Zunge und das alles mit nur einer einzigen Stunde pro Woche.

S T O P  !  S T O P  !   S T O P  !  C U T !

Denken Sie wirklich, Sie können mit nur einer einzigen Stunde die Woche Ihre Englischkenntnisse wirklich voran bringen, verbessern oder sogar fließend in Englisch werden? Mit nur einer einzigen Stunde? Wie soll das denn gehen? Jetzt muss ich Ihnen leider diese Illusion nehmen oder den Traum vom einstündigen Englischtraining zerplatzen lassen.

Kennen Sie irgendeinen Spitzensportler(in) der/die mit nur einer Stunde Training die Woche zu den Weltbesten gehört? Ich nicht!

Ach, sie wollen gar nicht zu den Weltbesten gehören? Auch in Ordnung.

Mit nur einer Stunde Englisch Training die Woche ist folgendes möglich:

  1. Sie bleiben am Ball d.h. Ihre vorhandenen Englischkenntnisse verschwinden nicht im Nirvana oder müssen nach einer langen Pause wieder aufgemöbelt werden.
  2. Sie können sich gezielt auf eine anstehende Präsentation oder Meeting vorbereiten, vorausgesetzt, Sie verfügen über ein gewisses Niveau an Englischkenntnissen.
  3. Eine deutliche Verbesserung wird einige Zeit in Anspruch nehmen. Es sei denn, Sie üben und trainieren für sich selber zusätzlich außerhalb des Englischtrainings in dem Sie vielleicht Filme in Englisch anschauen, Englische Bücher lesen, relevante Vokabeln lernen oder beruflich mit Englisch konfrontiert werden.

Tja, schon demotivierend, oder?

Verständlich!

Das Gute kommt aber jetzt: Sie müssen nicht einen 500 Stunden Einzelkurs buchen um Ihre Englischen Sprachfertigkeiten zu verbessern. Sie müssen auch nicht 6 Monate in einem englisch sprachigem Land verbringen um fließend zu werden und es ist auch nicht notwendig in einem wöchentlichen 90 minütigen Gruppenkurs die Woche abgehetzt zu erscheinen, nur um wieder festzustellen, dass Ihre Anforderungen und Erwartungen nicht erfüllt wurden und Themen behandel wurden, die für Ihren berufliche Alltag weder passend noch anwendbar sind.

Vielmehr kommt es darauf an, was und wie Sie Ihre Englischkenntnisse verbessern.

Wie bereits erwähnt, macht es wenig Sinn einen Englischkurs zu besuchen mit 8 Teilnehmern in einer Gruppe, mit 90 Minuten die Woche  in denen Themen die wenig relevant noch interessant für Sie sind, behandelt werden und dann auch noch mit einem womöglich „Semi-Professionellen, non-native“ Trainer(in) oder Kursleiter(in). Oder womöglich noch mit unsinnigen Rollenspielen die weit weg von jeglicher Realität sind. Und was nie der Fall sein wird: alle Kursteilnehmer sind 100% auf dem gleichen Stand und verfügen über die gleichen Kenntnisse und Fertigkeiten.

Macht es nicht mehr Sinn, ein Training zu erhalten bei dem es wirklich auf Ihre individuellen und persönlichen Ziele geht? Ist es nicht einleuchtender eine Unterstützung zu erhalten, die ganz gezielt auf Ihren Stand und Bedürfnisse abgestimmt ist? Es ist Ihnen sicherlich schon aufgefallen, dass alle Kursanbieter Ihre Kurse so beschreiben: „individuelle Kurse, auf Ihre Bedürfnisse angepasst“. Jetzt frage ich mich schon, wie das gehen soll mit 8 Leuten in einer Gruppe und womöglich mit 8 verschiedenen Wünschen und Ansprüchen. Sicherlich kann man jetzt argumentieren, dass es ja nicht schadet Themen zu lernen, die möglicherweise nie gebraucht werden denn „man weiss ja nie???“ Wieso Zeit in etwas investieren, bei dem man nicht weiss, ob man es jemals gebrauchen wird.

Fragen über Fragen. Ich kann Ihnen eines ganz sicher sagen: wenn Sie Ihre Englischkenntnisse am Laufen halten wollen oder nur mal wieder etwas auffrischen möchten oder eventuell neuen Schwung in Ihre englische Kommunikation bringen wollen, dann sind Sie mit einer einzigen Stunde Englischtraining die Woche auf dem richtigen Weg. Es wird zwar etwas länger dauern, allerdings erhalten Sie ein ganz persönliches und wirklich auf Sie abgestimmtes Training.

Und wenn sie mit mir trainieren, müssen Sie Ihr Haus wirklich nicht verlassen, sondern wir treffen uns ganz bequem vor dem Computer per Skype und trainieren intensiv in einer entspannten und ungezwungenen Atmosphäre.

Hier geht’s übrigens zu meinem kostenlosen „fresh-up training“

Comments (0)